180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin - Behandlungsstrategien und Rezepturen

180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin - Behandlungsstrategien und Rezepturen

Helmut Magel, Wolfgang Prinz, Sibylle van Luijk

Language: German

Pages: 448

ISBN: 2:00236472

Format: PDF / Kindle (mobi) / ePub

180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin - Behandlungsstrategien und Rezepturen

Helmut Magel, Wolfgang Prinz, Sibylle van Luijk

Language: German

Pages: 448

ISBN: 2:00236472

Format: PDF / Kindle (mobi) / ePub


1. Auflage, 24. Oktober 2012

Übersichtlich und leicht nachvollziehbar: Westliche Kräuter nach den aus der Chinesischen Medizin bekannten energetischen Kriterien `Geschmack, Temperaturverhalten, Funktionskreisbezug, Wirkrichtig´ beurteilen und therapeutisch einsetzen. Nach den Arzneimittelgruppen der Chinesischen Medizin geordnete Kurzbeschreibungen von ca. 180 westlichen Kräutern zum Lernen und Nachschlagen. - Beschreibung nach den Kriterien, die für chinesische Arzneimittel kennzeichnend sind: Geschmack, Temperaturverhalten, Leitbahn-/Organ-/Funktionskreisbezug, Wirkrichtung. - Tabellarische Aufbereitung der Eigenschaften auf einen Blick zum schnellen Erfassen und Einprägen. - mit Beispielrezepturen für häufige Erkrankungen

Jump Into German

Tintenherz

Christmas in Germany: A Cultural History

Tales of Hoffmann (Penguin Classics)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

salzig Lungen- und Nieren-Yin nährend, Hitze klärend, Leere-Schweiße haltend, entzündungshemmend Polygonum avicul., herb. 150 g kühl sauer, adstringierend, leicht bitter Lungen-Yin adstringierend, Leere-Schweiße haltend, Hitze kühlend, Magen-Yin unterstützend, Entzündungen im Respirationstrakt entgegenwirkend Galeopsis, herb. 50 g kühl bitter, salzig zähen Hitze-Schleim lösend und ausleitend, Hitze klärend, Yin-Essenz nährend Althea off., rad. 50 g kühl süß, etwas bitter Nieren-Yin und

(Warenzeichen) werden nicht besonders kenntlich gemacht. Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann also nicht geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt. Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und

684, MAD, MTD (1992), JÄN 240, PRW 113 Beachte: Wegen der sehr kalten Temperatur die Anwendung auf Akutphasen beschränken; nicht geeignet zur Langzeiteinnahme. 3.2.2 Echinacea purpurea/angustifolia Siehe ▶ Abb. 3.1 und ▶ Tab. 3.2. ▶ Tab. 3.2 Monografie Echinacea angustifolia. Name (lat.) Name (dt.) Temperatur Geschmack Organbezug Tagesdosis Echinacea purpurea, herb./angustifia, rad. Purpursonnenhutkraut/Sonnenhutwurzel kühl scharf, bitter, etwas süß Lu, Bl 1–3 g getr. Droge

Anregung der Kontraktion der Gebärmutter) akute Nierenentzündung, Glomerulonephritis 8.2.7 Myrica Siehe ▶ Tab. 8.7. ▶ Tab. 8.7 Monografie Myrica. Name (lat.) Name (dt.) Temperatur Geschmack Organbezug Tagesdosis Myrica, cort. radicis Wachsmyrte warm sauer/adstringierend, scharf, bitter Ma, Le, Lu, He, Därme 2–6 g getr. Droge, 2–6ml Tinktur (siehe unten) Wirkbeschreibung Indikationen Qi und Blut wärmend und bewegend niedrige Körpertemperatur, kalte Extremitäten Myalgie oder

dokumentiertes Beispiel zu nennen – der „Theriak“ Einzug in die chinesische Kräuterheilkunde. Theriak ließe sich vergleichen mit dem bekannten „Schwedenbitter“ und galt in der europäischen Antike als Universalmittel. In einem chinesischen Arzneimittelbuch wird es 659 erstmals als Diyejia 底野超 pharmakologisch beschrieben und findet sich dann in der berühmten Arznei-Enzyklopädie des Li Shizhen 李時珍, dem Bencao Gangmù 本草纲目 von 1578. (PUN 2005: 24) „Es gibt eine lange Geschichte des medizinischen

Download sample

Download