Tschick (German Edition)

Tschick (German Edition)

Wolfgang Herrndorf

Language: German

Pages: 0

ISBN: 3499256355

Format: PDF / Kindle (mobi) / ePub

Tschick (German Edition)

Wolfgang Herrndorf

Language: German

Pages: 0

ISBN: 3499256355

Format: PDF / Kindle (mobi) / ePub


- Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland.§,Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschä,ftsreise: Maik Klingenberg wird die groß,en Ferien allein am Pool der elterlichen Vi

We Men Who Feel Most German: A Cultural Study of the Pan-German League, 1886-1914

The Big Yellow Book of German Verbs: 555 Fully Conjuated Verbs

Die Gedichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gesagt, dass sie die nächsten zwei Wochen nicht mehr arbeiten muss. Ich wollte einfach allein sein. Ich hab ihr erklärt, dass meine Eltern so lange weg sind und dass es reicht, wenn sie Dienstag in vierzehn Tagen einmal kommt und das Haus auf Vordermann bringt. Aber es war ziemlich schwierig, ihr das begreiflich zu machen. Ich dachte, der würde jetzt vor Freude sofort der Staubsauger aus der Hand fallen, aber das war nicht so. Sie hat mir nämlich erstens nicht geglaubt. Also hab ich ihr im Haus

irgendwo am Arsch der Welt in einem Land, das Walachei heißt. Und da fahren wir morgen hin.» Er war wieder ganz ernst geworden, und ich wurde auch ernst. «Ich kenn hundertfünfzig Länder der Welt mit Hauptstädten komplett», sagte ich und nahm einen Schluck aus Tschicks Bierflasche. «Walachei gibt's nicht.» «Mein Großvater ist cool. Der hat zwei Zigaretten im Ohr. Und nur noch einen Zahn. Ich war da, als ich fünf war oder so.» «Was bist du denn jetzt eigentlich? Russe? Oder Walacheier oder was?»

dass es mit uns logisch genauso sein würde, und da wünschte ich mir, Tschick hätte unsere vollen Namen ins Holz geritzt. Aber allein für die sechs Buchstaben und zwei Zahlen brauchte er schon fast eine Stunde. Er machte es sehr ordentlich, und dann stand da: AT MK IS 10 «Jetzt denken alle, wir wären 1910 da gewesen», sagte Isa. «Oder 1810.» «Ich find's schön», sagte ich. «Ich find's auch schön», sagte Tschick. «Und wenn ein Witzbold kommt und ein paar Buchstaben dazwischenschnitzt, wird

Tatjana starrte auf die Tischplatte vor sich. Und da starrte sie noch die ganze Zeit hin. Wagenbach drehte sich zu mir um. «Und was antwortet der Herr Klingenberg?» Er senkte das Kinn auf die Brust und sagte mit einer Stimme wie ein geistig behinderter Zeichentrickbär: «Och, nöchts Bösondörös.» Die Klasse brüllte. Selbst Olaf, der alles verbockt hatte durch seine Blödheit, fing an mitzulachen. Das war kaum auszuhalten. «Ein geschliffener Dialog», sagte Wagenbach. «Doch wird das wissbegierige

bin ich fast unschlagbar. Obwohl ich einer der Kleinsten bin, komm ich so hoch wie Olaf, der einen Meter neunzig ist. Im Frühjahr hab ich einen Schulrekord für die Mittelstufe aufgestellt und war wahnsinnig stolz. Wir waren auf der Hochsprunganlage, und die Mädchen saßen nebenan im Gras, wo ihnen Frau Beilcke einen Vortrag gehalten hat. Das ist der Sportunterricht bei denen: Frau Beilcke hält einen Vortrag, und die Mädchen sitzen um sie rum und kratzen sich an den Fußknöcheln. Sie laufen auch

Download sample

Download